~ Die Hasen und Kaninchen der Immerlande ~

 

Koboldsconnin

 

Name:
Koboldsconnin, Zwergconnin


Gattung:
Säugetiere/Nagetiere/Kaninchen


Aussehen:
Das Fell des Koboldsconnin ist an der Oberseite braun gefärbt, die Unterseite und die Beine sind weißlich. Die Hinterbeine der Koboldsconnin sind sehr kurz, weswegen sie auch nicht die von anderen Hasen bekannte hoppelnde Fortbewegungsweise haben. Die Ohren sind klein, der Kopf rundlich mit zwei großen, dunklen blauen Augen.


Größe:
Die Kopfrumpflänge der Tiere beträgt 22 bis 28 Sekhel


Gewicht:
Das Gewicht der Koboldsconnins liegt zwischen 250 - 450 Gramm, womit diese Tiere zu den kleinsten Hasenarten zählen.


Ernährung:
Gräser und Kräuter, Hauptnahrung ist das Silbergras


Lebensraum und Lebensweise:
Als Lebensraum bevorzugen Koboldsconnins dicht mit Beifuß, Kräutern, Silbergräsern und Wegerich bestandene Gebiete. Sie kommen in allen gemäßigten Breiten vor, von den Rhaínlanden bis zum Nachtwald, leben jedoch hauptsächlich im Grünen Herz und dem Tamarlonischen Meer. Sie graben bis zu 1 Schritt tiefe Baue, die üblicherweise vier oder fünf Ausgänge haben, meist direkt unterhalb eines Busches oder Baumes. Sie sind vorwiegend dämmerungs- und nachtaktiv und entfernen sich bei der Nahrungssuche oft nicht mehr als 30 Meter von ihrem Bau. Bis zu dreimal im Jahr bringt das Weibchen nach rund vierwöchiger Tragzeit vier bis acht Jungtiere zur Welt.


Verhalten gegenüber Artgenossen:
Koboldsconnins sind untereinander sehr soziale Tiere, die in kleinen Familienverbänden von gewöhnlich 10 - 20 Tieren leben. Ihre Gruppen sind viel kleiner als die gewöhnlicher Wildconnins.


Verhalten gegenüber Artfremden:
Koboldsconnins sind sehr scheu und flüchten beim kleinsten Anzeichen von Gefahr. In Gefangenschaft werden sie jedoch sehr zahm und zutraulich.


Lebenserwartung:
2 - 8 Jahre, in freier Wildbahn überleben die meisten Tiere jedoch nicht einmal ihr erstes Jahr


Besondere Fähigkeiten:
Keine


Items:
Fell und Fleisch

Koboldsconnin

 

 

~ Zurück ~